Weiterbildung

Ziel der Weiterbildung ist es, Apothekern (m/w/d) nach Abschluss ihrer Berufsausbildung im Rahmen ihrer Berufstätigkeit weitergehende Kenntnisse und Fertigkeiten in den Gebieten und Bereichen zu vermitteln, und sich damit zu spezialisieren, für die besondere Bezeichnungen eingeführt werden können.

Die Apotheker (m/w/d) können sich in folgenden Gebieten weiterbilden:

  • Gebiet Allgemeinpharmazie
  • Gebiet Klinische Pharmazie
  • Gebiet Pharmazeutische Analytik und Technologie
  • Gebiet Arzneimittelinformation
  • Gebiet Toxikologie und Ökologie
  • Gebiet Theoretische und praktische Ausbil-dung
  • Gebiet Klinische Chemie
  • Gebiet Öffentliches Gesundheitswesen§ 2 Abs. 1 neue Weiterbildungsordnung einfügen

Ergänzend oder alternativ zu o.g. Gebietsbezeichnung kann in folgenden Bereichen eine Zusatzbezeichnung erworben werden:

  • Prävention und Gesundheitsförderung
  • Ernährungsberatung
  • Naturheilverfahren und Homöopathie
  • Onkologische Pharmazie
  • Geriatrische Pharmazie
  • Infektiologie
  • Medikationsmanagement im Krankenhaus